Zum Inhalt wechseln

Willkommen Gast

Navigation

Links

Als Gast hast du nur eingeschränkten Zugriff!


Anmelden 

Benutzerkonto erstellen
Du bist nicht angemeldet und hast somit nur einen sehr eingeschränkten Zugriff auf die Features unserer Community.
Um vollen Zugriff zu erlangen musst du dir einen Account erstellen. Der Vorgang sollte nicht länger als 1 Minute dauern.
  • Antworte auf Themen oder erstelle deine eigenen.
  • Schalte dir alle Downloads mit Highspeed & ohne Wartezeit frei.
  • Erhalte Zugriff auf alle Bereiche und entdecke interessante Inhalte.
  • Tausche dich mich anderen Usern in der Shoutbox oder via PN aus.
 

   

Foto

Daten abusesicher über TOR verbreiten?

- - - - - tor i2p filesharing

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
5 Antworten in diesem Thema

#1
hacked

hacked

    Hacker

  • Premium Member
  • Likes
    106
  • 177 Beiträge
  • 188 Bedankt

Ich würde gerne mehrere Terrabyte an Daten dauerhaft online abusesicher bereitstellen.

Hierbei kommen Torrents nicht in Frage.

Wäre es unbedenklich bei mir zu Hause einen Webserver aufzusetzen, welcher über das TOR Netzwerk (alternativ i2p) läuft und die Dateien darüber zu verbreiten?

Wenn nicht, gäbe es Alternativen die Daten kostengünstig und abusesicher bereit zu stellen?

Die Downloadgeschwindigkeit ist hierbei eher zweitrangig.

 

 


Bearbeitet von hacked, 15 Dezember 2018 - 14:23 Uhr.


#2
Avni

Avni

    1337

  • Premium Member
  • Likes
    57
  • 340 Beiträge
  • 83 Bedankt
Naja ich denke das es demjenigen, der die Daten runterladen will, wenig bringt wenn er mehrere TB über das Tor Netzwerk herunterladen will. Weiß allerdings auch keine vernünftige alternative...
  • hacked gefällt das

#3
LiandBlood

LiandBlood

    Noob

  • Members
  • PIPPIP
  • Likes
    3
  • 4 Beiträge
  • 0 Bedankt
  • Android, Android [root]
  • Windows, Linux

hi,

 

vllt wie es die ftp´s boards machen, nen stro (oder mehrere) klar machen und die die Daten da ablegen.

dann kannste nen leech acount (read only) machen und die sachen sind "relativ" sicher. 

 

homewebserver würde ich nicht machen. ausser du willst nur wenigen den zugriff ermöglichen.

 

Dann ne gegenfrage du sprichst von Terrabyte, sowie "Wenn nicht, gäbe es Alternativen die Daten kostengünstig und abusesicher bereit zu stellen?" Wie viel würde dann noch als kostengünstig gelten?

 

gruß


  • hacked gefällt das

LiandBlood


#4
hacked

hacked

    Hacker

  • Premium Member
  • Likes
    106
  • 177 Beiträge
  • 188 Bedankt

hi,

 

vllt wie es die ftp´s boards machen, nen stro (oder mehrere) klar machen und die die Daten da ablegen.

dann kannste nen leech acount (read only) machen und die sachen sind "relativ" sicher. 

 

homewebserver würde ich nicht machen. ausser du willst nur wenigen den zugriff ermöglichen.

 

Dann ne gegenfrage du sprichst von Terrabyte, sowie "Wenn nicht, gäbe es Alternativen die Daten kostengünstig und abusesicher bereit zu stellen?" Wie viel würde dann noch als kostengünstig gelten?

 

gruß

 

Aber ein solcher FTP Server wäre ja vermutlich nicht sicher gegen Abuses?

Den Homeserver habe ich als Alternative gesehen, da ich die Daten hier auf einer Festplatte habe und folglich die Kosten minimal wären.

Da es sich um eine Vielzahl einzelner Dateien mit einer maximalen Dateigröße von ca. 4 GB handelt, dachte ich, dass ein TOR bzw. i2p Server eine ernstzunehmende Alternative wäre. Bei TOR kann man bei einer guten Route schon mit 100 - 200 kb/s downloaden (Folgerung diverser Tests meinerseits). Zudem würde ich täglich nur mit ca. 2000 Downloads einzelner Dateien rechnen.

Hierbei wäre für mich nur der Sicherheitsaspekt des Betreiben eines TOR Servers über die Home-Connection fraglich.

Kostengünstig wäre für mich maximal 100€ im Jahr.



#5
zlay

zlay

    Script Kiddie

  • Members
  • PIPPIPPIPPIP
  • Likes
    6
  • 31 Beiträge
  • 10 Bedankt
Hey, kannst nen alten Rechner benutzen Klatsch da Linux drauf richte ein hidden Service ein, kann auch ssh oder so sein wenn du den User richtig konfigurierst kann man darüber nur Download, oder halt nen FTP, weiss nur nicht ob das mit dem hidden Service funzt, wegen Port usw. denke aber schon. Einfach mal testen.

#6
LiandBlood

LiandBlood

    Noob

  • Members
  • PIPPIP
  • Likes
    3
  • 4 Beiträge
  • 0 Bedankt
  • Android, Android [root]
  • Windows, Linux

Meins war auch nur ne Idee als Überlegung:

 

für 100€ im Jahr gibs eher (sag niemals nie ;-) )  keinen Server in diesem Größem Bereich (du sprachst ja von mehreren Terrabyte) ,und auch  meine FTP "Leih" Variante ist eher schwierig in diesem größen Bereich, Dafür halt sicherer als nen Homeserver,

Technisch gesehen könntest du halt die Dinge  auf eine so genannte  Seedbox machen und dann weiter verteilen und wenn dann einer off geht nimmt man den nächsten und wird dann von der Seedbox wieder bespielt. Ehrlich gesagt ist aber die Größe die du machen willst auch da eher problematisch. 

 

Mir wäre halt die Homevariante nicht recht, aber jedem das seine.  :P

 

Vllt hat ja sonst jemand noch ne Idee oder nen Tipp.

 

Gruß


Bearbeitet von LiandBlood, 22 Dezember 2018 - 15:08 Uhr.

  • hacked gefällt das

LiandBlood




  Thema Forum Themenstarter Statistik Letzter Beitrag

Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: tor, i2p, filesharing

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0


Dieses Thema wurde von 25 Mitglied(ern) gelesen


    0x7898f, Avni, Ch!ller, CyberFlash, DarkWiz, dev-0, Flex.Net, FrogPussyGreen, funstyler, gr33d, H2Olli, hacked, LiandBlood, lolorollo, mantwohouse, matrix567, mettbrot, Mofug, n1nja, PadX18, Revelead, Sellerie, sub0, Xenos88, Zerobyte
Die besten Hacking Tools zum downloaden : Released, Leaked, Cracked. Größte deutschsprachige Hacker Sammlung.