Zum Inhalt wechseln

Als Gast hast du nur eingeschränkten Zugriff!


Anmelden 

Benutzerkonto erstellen
Du bist nicht angemeldet und hast somit nur einen sehr eingeschränkten Zugriff auf die Features unserer Community.
Um vollen Zugriff zu erlangen musst du dir einen Account erstellen. Der Vorgang sollte nicht länger als 1 Minute dauern.
  • Antworte auf Themen oder erstelle deine eigenen.
  • Schalte dir alle Downloads mit Highspeed & ohne Wartezeit frei.
  • Erhalte Zugriff auf alle Bereiche und entdecke interessante Inhalte.
  • Tausche dich mich anderen Usern in der Shoutbox oder via PN aus.
 

   

Foto

[Spotify] Hacker veröffentlichen Zugangsdaten von tsd Accs

- - - - -

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
2 Antworten in diesem Thema

#1
Exynos

Exynos

    Lehrling

  • Premium Member
  • Likes
    146
  • 91 Beiträge
  • 509 Bedankt
  • Android, Android [root]
  • Windows, Linux
Spotify: Hacker veröffentlichen Zugangsdaten von tausenden Accounts
 
Der beliebte Musikstreaming-Dienst Spotify ist Opfer eines Hackerangriffs geworden. Eine bislang relativ unbekannte Hackergruppe mit dem Namen The Leak Bot hat in der Nacht zum Dienstag via

Please Login HERE or Register HERE to see this link!

Zugangsdaten von tausenden Nutzerkonten veröffentlicht. 
 
Nach Angaben der Hacker handelt es sich um 9.000 Spotify-Konten. In einer öffentlich gemachten Liste sind die Zugangsdaten von 6.410 Spotify-Kunden aufgeführt. Auch deutsche Spotify-Konten sind von dem Hack betroffen. 
 
Es handelt sich bei den Spotify-Zugängen um real existierende Konten. Mit den bereit­ge­stellten Logins und Passwörtern kann man sich problemlos bei Spotify anmelden und bekommt damit auch Zugang auf das Nutzerprofil, Kontakte, E-Mail und Adressdaten. Auch deutsche Spotify-Nutzer sollten also schnellst möglichst einen Blick auf die Account-Liste werfen, um zu sehen, ob sie betroffen sind. 
 
Aber auch wenn nicht, ist eine Passwortänderung dringend angezeigt. Der Streamingdienst hüllt sich derweil in Schweigen. Auf Anfragen hat Spotify bislang nicht reagiert und weder im offiziellen Presse-Kanal noch auf Twitter geht das Unternehmen bislang auf den Vorfall ein. 
 
Weitere Leaks von "The Leak Bot"
The Leak Bot bleibt derweil nicht untätig und veröffentlicht weitere Leaks. Seit dem Spotify Leak veröffentlichten die Hacker etwa einen Unterschrifts-Scan des frisch entlassenen FBI Direktors James Comey und einige Zugangsdaten zur Online-Spieleseite wizard101.com. "Nicht viel, aber Kinder werden sich darüber freuen" kommentierten die Hacker zynisch den entsprechenden Tweet. 
 
Danach begannen sie mit der Veröffentlichung von privaten Nacktfotos der US-Schauspielerin Kristanna Loken und kündigten weitere Foto-Leaks zu anderen Prominenten an. 
 
Quelle:

Please Login HERE or Register HERE to see this link!


  • smc2014 gefällt das

#2
gr33d

gr33d

    Pentester

  • Premium Member
  • Likes
    166
  • 130 Beiträge
  • 466 Bedankt
  • Android [root]
  • Windows, Linux
Wow
Einen proxyless checker eine Nacht laufen lassen mit einer einigermaßen guten combolist und man hat die 9000 Logins zusammen...

#3
Exynos

Exynos

    Lehrling

  • Premium Member
  • Likes
    146
  • 91 Beiträge
  • 509 Bedankt
  • Android, Android [root]
  • Windows, Linux

guck sich das mal einer an.!!!

das sind ja richtig kleine ausgekochte Schlitzohr'n sind das ja... ^^





  Thema Forum Themenstarter Statistik Letzter Beitrag

Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: News

Besucher die dieses Thema lesen:

Mitglieder: , Gäste: , unsichtbare Mitglieder:

Die besten Hacking Tools zum downloaden : Released, Leaked, Cracked. Größte deutschsprachige Hacker Sammlung.